Nachhaltig mit Fokus auf den Menschen

De Ploeg strebt danach, ein verantwortungsvoller Hersteller, Kunde, Arbeitgeber, Verkäufer und Nachbar zu sein.

Verantwortungsvolles Unternehmertum

Bei De Ploeg arbeiten wir seit mehr als hundert Jahren an Ideen zum Leben und Arbeiten. Während dieser ganzen Zeit haben wir Gardinen- und Möbelstoffe entworfen, entwickelt und produziert. Mit Aufmerksamkeit für das Innere und die Welt um uns herum. Der Schwerpunkt liegt auf Handwerkskunst und natürlichen Materialien.

 

De Ploeg strebt danach, ein verantwortungsvoller Hersteller, Kunde, Arbeitgeber, Verkäufer und Nachbar zu sein. Alles, was wir tun, ist darauf ausgerichtet, unser Geschäft und das unserer Kunden auszubauen und einen Beitrag zu einer nachhaltigeren Welt zu leisten. De Ploeg arbeitet an nachhaltigen Prozessen und Produkten. Neben der ISO 14001-Zertifizierung verfügt De Ploeg beispielsweise über den recylten Vorhangstoff SEA. Hergestellt aus gewaschenem Kunststoff. SEA schenkt dem Plastikmüll, den engagierte Freiwillige des Projekts U-turn sorgfältig an den Stränden der Ozeane gesammelt haben, neues Leben.

Langlebig

Schon im Jahr 2012 begannen die Designer von De Ploeg damit, Abfallmaterialien zu neuen Textilprodukten zu recyceln. Der einwöchige Schnittabfall wurde gesammelt und analysiert. Schnittabfälle sind die Stoffstücke, die beim Zuschneiden von Aufträgen übrig bleiben. Denken Sie z. B. an das letzte Stück Stoff am Ende einer Rolle oder an einen Streifen mit einem kleinen Webfehler.

 

Die Stoffe wurden gesammelt und analysiert. Die Designer ließen sich dann von den schönen Möbel- und Vorhangstoffen inspirieren: von gewebten Stoffen bis zu Druckmustern, von Trevira bis zu Wolle und Filz. Während der Dutch Design Week in Eindhoven haben wir zusammen mit De Ploeg eine einmalige Kollektion aus diesem Schnittverlust ausgestellt.

Koda Amsterdam

Die Idee für Koda Amsterdam entstand bei einer Begegnung während der Dutch Design Week. Diana van Dongen hatte u. a. für De Bijenkorf und Gamma gearbeitet, wollte sich aber selbständig machen. Ich wusste, dass es die Zutaten Nachhaltigkeit, Textilien und niederländisches Design enthalten musste, und als ich während der Dutch Design Week auf dieses Projekt von De Ploeg stieß, fügten sich alle Teile des Puzzles zusammen“. Mit der Motivation, Schnittabfälle strukturell vor der Mülldeponie zu retten, schrieb Diana einen Plan für eine Zusammenarbeit.

Im Jahr 2013 wurde Koda Amsterdam auf der Dutch Design Week vorgestellt. Seitdem fährt Diana alle paar Wochen nach Aarle-Rixtel, um die Stoffe zu sammeln, die sie dann in ihrem Atelier nach Farbe und Art sortiert. Die Möbelstoffe sind perfekt für die weichen und robusten Taschen, Kissen, Plaids und Beutel. Die Vorhangstoffe werden als Futter verwendet. Die Hunderte von verschiedenen Möbel- und Vorhangstoffen machen jedes Stück einzigartig.

Jedes Produkt hat ein Etikett mit einer eindeutigen Nummer, dem Namen des Designers, der Herkunft des Stoffes und der Werkstatt, die ihn hergestellt hat. Jedes Stück ist ein einzigartiges, stilvolles und zeitloses Accessoire, das aus Materialresten hergestellt wird. Neben dem Zuschnitt von Möbel- und Gardinenstoffen werden nun auch Stoffreste von Zeltstoffen und Fensterabdeckungen für Koda-Produkte verwendet.

 

Leidenschaft und Exklusivität

Koda Amsterdam arbeitet mit niederländischen Designern zusammen. Ihre Inspiration ist unterschiedlich, aber sie teilen eine Leidenschaft: die Liebe zu schönen Stoffen. Koda-Produkte werden in niederländischen Ateliers von Menschen mit Handicap unter großer Sorgfalt hergestellt. Das Ergebnis von Leidenschaft und Handwerkskunst: schöne und einzigartige Beutel und Taschen, Kissen und Plaids.

De ploeg und Koda Amsterdam

Passend zu De Ploegs Ziel, gemeinsam mehr zu erreichen, ist die Zusammenarbeit mit Koda Amsterdam intensiv. Gemeinsam sind seitdem viele Koda-Produkte entstanden, die in führenden Design- und Museumsgeschäften in den Niederlanden und sogar über die Landesgrenzen hinaus verkauft werden. Die Wiederverwendung von Schnittabfällen ist jetzt ein vollwertiger, nachhaltiger Teil des Lebenszyklus von De Ploeg. Ein Aspekt, dem De Ploeg große Bedeutung beimisst. Wir sind stolz darauf, dass nach knapp einem Jahrzehnt eine schöne Marke entstanden ist, die Abfall in Schönheit verwandelt.

Fotografie: Hannah Lipowsky

Diese Seite teilen

Weitere interessante Artikel

Lesen Sie mehr

Ein Fenster zum Nachdenken

Ein Fenster zum Nachdenken, Schauen, Träumen und Entspannen. Ein Fenster, aus dem man in die Ferne schaut.

Lesen Sie mehr
Lesen Sie mehr

Gemeinsam an einer nachhaltigen Zukunft arbeiten

De Ploeg möchte zu einem nachhaltigen und positiven Wandel beitragen. Denn als Marke für Gardinen- und Möbelstoffe können wir auch dazu beitragen, unseren Lebensstil nachhaltiger zu gestalten.

Lesen Sie mehr
Lesen Sie mehr

De Ploeg: Wool

De Ploeg stellt die besten Stoffe aus natürlichen Materialien her. Möbelstoffe aus Wolle, die so strapazierfähig sind wie der Ploegwool.

Lesen Sie mehr